schlachterharms
schlachterharms

Schlachter Harms heißt Sie willkommen!

Jan und Edita sind stolz auf den zarten Katenschinken

Warum schlachten wir noch selbst?

Einfach der Qualität wegen.

Die Tiere die wir schlachten sind etwas ganz besonderes, denn Sie leben und wachsen in

  offener Stallhaltung mit Stroh und viel Auslauf.

Vom Biohof von Hanno Offen und natürlich ganz wichtig, 

Tageslicht und Sonne oder auch mal Regen, je nach Wetterlage können die Schweine sich sonnen oder im Stall pennen .

 

Wir legen Wert auf Qualität, nicht nur beim Fleisch,

auch bei der selbst hergestellten Wurst .

 

Nun noch etwas in eigener Sache, ich Bernd Harms bin jetzt 64 Jahre alt und die Kräfte lassen nach, darum würde ich mich freuen, wenn sich ein Fleischermeister finden würde, der Interesse daran hätte, in meinem Sinne die angefangene Arbeit fortzuführen.

Unsere Art des Schlachtens, das Zerlegen und Wurstmachen, im klassischem Sinn, mit der Verantwortung für den Menschen und besonders für das zu schlachtende Tier, erfordert viel Herzblut und Einfühlungsvermögen, jedoch keine übermenschliche Kraft.

Auch die Arbeitszeit ist besser als in vielen anderen Betrieben, bis 22 Uhr oder am Sonntag, muß hier niemand seine wertvolle Lebenszeit zubringen.  Einfach mal mit mir reden.

Reden hilft in den meisten Fällen allen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Harms